Traumjob Kinderkrankenschwester

Posted: 6. September 2017

Reading Time: 2 minutes

Traumjob Kinderkrankenschwester

Es gibt sehr, sehr viele positive Aspekte warum ich mich für genau diese Beruf entschieden habe aber es gibt auch die Schattenseiten, überall in der Pflege und natürlich auch in anderen Berufen.

Wie oft höre ich: „Kinderkrankenschwester, oh wie süß, das will ich auch mal machen, ich liebe Babys“.. und das höre ich nicht von Kindern sondern oft von jungen Erwachsenen. „Das muss ein Traumjob sein“

 

Genau…als Kinderkrankenschwester füttert man Neugeborene, gesunde Neugeborene! Ausschließlich. Sonst macht man nichts anderes.

 

 

  • Als Kinderkrankenschwester hast du nie kranke Kinder, egal ob neu geboren oder fast Erwachsen.
  • Du siehst keine Kinder sterben, keine trauernden Eltern, keine ängstliche Angehörige
  • Kinder sind die kooperativsten und verständnisvollsten Patienten wenn es um Untersuchungen, Spritzen, Medikamente, Operationen geht.
  • Kinder sind gerne allein im Krankenhaus, ohne Eltern, vor allem Nachts.
  • Kinder können dir genau sagen wo es weh tut und wie sich der Schmerz anfühlt.
  • Kinder verstehen immer, warum sie im Krankenhaus sind und das sie hier teilweise sehr lang bleiben müssen.
  • Kinder verstehen auch, warum sie nicht aufstehen dürfen, warum sie nichts essen oder trinken dürfen.
  • Wenn du jüngere Geschwister hast, brauchst du eigentlich keine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester mehr, du weißt ja nun schon wie man mit Babys umgeht.
  • Als Kinderkrankenschwester hast du ausschließlich mit Kindern zu tun, nicht mit den Eltern, nicht mit den Angehörigen und du musst auch niemals Erwachsene pflegen die vielleicht mal auf eine Kinderstation müssen weil sonst kein Platz mehr in der Klinik ist.

Bei uns in der Klinik gibt es Stationen für Erwachsene und für Kinder, die meisten aus der „Erwachsenenpflege“ haben sich bewusst gegen die Arbeit mit Kindern entschieden und andersrum ist es genau so. Jedes Gebiet hat seine Feinheiten, seine Spezialitäten und seine Pro`s und Contra`s.

Für mich ist es ein Traumjob, definitiv, aber mit Neugeborenen z.B. habe ich überhaupt nichts zu tun.

Selbst die Ausbildung unterscheidet sich inhaltlich extrem von der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflege und natürlich auch zur Altenpflege. Kinder sind keine kleinen Erwachsenen, allein die Vitalparameter wie Puls, Blutdruck usw. müssen im Gehirn der Kinderkrankenschwester verankert sein, Altersentsprechend. Vom Neugeborenen bis zum Erwachsenen und alternden Patienten. Bei Kindern, besonders bei sehr kleinen/jungen kann z.B. ein mg/ml zu viel oder zu wenig schon fatale Folgen haben.

So könnte ich viele Beispiele aufzählen, wo die Unterschiede von Kinderkrankenschwestern zu den anderen Bereichen liegen, möchte es aber vorerst dabei belassen.

Mehr zum Thema Krankenschwester werden und sein gibt es hier

 

 

No Comments

Leave a Reply